Asset Management

Definition & Erklärung

Asset Management, häufig auch unter dem Begriff Real Estate Asset Management zu finden, ist ein Sammelbegriff für alle Prozesse, die im Kontext der Verwaltung einer Immobilie oder eines Immobilienportfolios stehen.

Vor allem Maßnahmen im Zusammenhang mit der aktiven Planung, der Steuerung, der Umsetzung und der Kontrolle, die den Wert einer Immobilie oder eines Portfolios beeinflussen, fallen darunter.

Mithilfe dieser gezielten Maßnahmen soll die Wertentwicklung einer Immobilie oder eines Portfolios positiv beeinflusst werden, um eine bestmögliche Verzinsung des zuvor investierten Kapitals zu erzielen.

Das Real Estate Asset Management ist zumeist Teil des Investment- oder Portfoliomanagements.

Spezifische Aufgaben des Real Estate Asset Managements sind unter anderem folgende:

  • Reports und Analysen erstellen
  • die Erstellung einer Objekt- oder Portfoliostrategie
  • die Vertretung der Interessen des Objekt- oder Portfolioeigentümers
  • Kostenoptimierung und -reduzierung
  • Performance der Immobilien und Portfolios überwachen
  • Businesspläne erstellen
  • Dienstleister steuern und kontrollieren, zum Beispiel im Rahmen des Facility Managements
  • die Übernahme von Aufgaben des Eigentümers
  • Prozesse im Rahmen eines Verkaufs, einer Vermietung oder einer Verpachtung übernehmen 
Entdecken Sie jetzt unser Immobilien-Magazin
mehr Artikel anzeigen
Noch mehr Immobilienwissen
Bundbalken
Binderbalken
Hängewerk
Gutachter­ausschuss
Grundstückswert
Grundsteuermessbetrag
Grundsteuer
Grundschuld
Grundriss
zum Glossar