Warum Bewertungen für Makler so wichtig sind und wie Sie sie effektiv sammeln

Artikel von Daniel Heller
08.03.2022
..

Sie sind Immobilienmakler? Dann ist Ihnen bekannt, dass die Konkurrenz von Jahr zu Jahr anwächst – trotz Bestellerprinzip. Zeit also, sich Gedanken um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu machen.

Als qualifizierter Makler besitzen Sie einen entscheidenden Vorteil: Sie haben Erfahrung und Kenntnis im Umgang mit Kunden. Ziel einer jeden Marketing-Kampagne sollte es daher sein, durch Kundenzufriedenheit neue Interessenten zu gewinnen.

Maklerbewertungen im Internet werden dabei noch immer noch nicht genug als Schlüssel zum Erfolg gesehen. Dies gibt Ihnen die Chance, sich effektiv von der Konkurrenz abzuheben.

Sie sind Makler?
Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um sofortigen Zugang zu unserer exklusiven Wissensdatenbank zu erhalten und regelmäßig neue Marketing-Tipps für Immobilienmakler in Ihr Postfach zu bekommen.
Ihre Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

Warum sind Bewertungen für Immobilienmakler wichtig?

Stellen Sie sich vor, Sie sind in einer fremden Stadt und suchen ein gutes Restaurant.

Möglicherweise zücken Sie ihr Smartphone und nutzen Google, um eine gute Pizzeria zu finden. Bei der Auswahl spielen Bewertungen eine entscheidende Rolle.

Wer möchte schon gerne dort essen, wo es nicht schmeckt und der schlechte Service einem den Abend vermiest?

Stellt sich nur die Frage, ob Kunden tatsächlich auf Maklerbewertungen achten, wenn sie ihr Haus verkaufen oder vermieten möchten.

Natürlich ist Ihr Maklerbüro keine Pizzeria, aber trotzdem lässt sich die Frage eindeutig beantworten.

Einer Forsa-Umfrage zufolge legen 92 % aller Eigentümer großen Wert auf die Reputation ihres Immobilienberaters.

Um kontaktiert zu werden, ist es daher absolut notwendig, dass Sie im Internet Ihren makellosen Ruf demonstrieren. Positive Bewertungen auf einschlägigen Portalen sind in diesem Zusammenhang unerlässlich.

Sie sind Makler?
Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um sofortigen Zugang zu unserer exklusiven Wissensdatenbank zu erhalten und regelmäßig neue Marketing-Tipps für Immobilienmakler in Ihr Postfach zu bekommen.
Ihre Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

Im Folgenden gehen wir gemeinsam die fünf wichtigsten Gründe durch, warum es sehr viel Sinn ergibt, die Anzahl und Qualität Ihrer Maklerbewertung zu erhöhen.

Anschließend werden wir auch einen Blick darauf werfen, wie Bewertungen gesammelt und genutzt werden können.

1. Mit „Social Proof“ zum Erfolg

Als wir Menschen noch in kleinen Gruppen lebten, war es wichtig, auf das soziale Umfeld zu hören. Dieser „Instinkt“ hat sich bis heute erhalten.

Ganz konkret stellt sich für Eigentümer die Frage, wie sich in der Masse von Immobilienberatern ein kompetenter Partner herausfiltern lässt. 

Die Antwort: Ihre Kundschaft wählt einen Makler, der in Augen anderer gute Arbeit geleistet hat.

Dabei verlassen sich Kunden nicht nur auf die Meinung von Freunden und Verwandten. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Erfahrungsberichte im Internet immer wichtiger werden.

Google Bewertungen Immobilienmakler

So vertrauen 91 % aller Millennials Online-Bewertungen genauso stark wie der Empfehlung aus dem engen sozialen Umfeld. Ganze 83 % lassen sich durch Bewertungen stärker beeinflussen als von klassischer Werbung.

2. Positive Erwartungshaltung: Vom Interessenten zum Kunden!

Der „Confirmation Bias“ oder „Bestätigungsfehler“ ist im Grunde ein Denkfehler. Wir Menschen sind dazu geneigt, uns die Realität so zurechtzulegen, dass sie unserer vorherigen Erwartung entspricht.

Praktisch bedeutet dies, dass eine negative Erwartung die Chance, einen Interessenten in einen Kunden zu verwandeln, senkt.

maklerbewertungen goost immobilien

Deshalb ist es wichtig, schon vor dem ersten Gespräch dafür zu sorgen, dass Interessenten in Ihnen einen kompetenten Makler sehen.

3. Eine Chance, sich abzuheben

Je größer die Konkurrenz, desto wichtiger ist es, sich von dieser abzuheben. In diesem Zusammenhang bestehen viele Möglichkeiten.

Neben einem guten Branding und einer attraktiven Preisgestaltung können Maklerbewertungen auch einen wichtigen Beitrag leisten.

maklerbewertungen proven expert

Eigentümern fällt auf, ob bloß eine Handvoll oder Hunderte Bewertungen abgegeben wurden!

4. SEO-Vorteile sichern

Wenn Sie bereits im Online-Marketing aktiv sind, dann ist der Begriff „SEO“ vielleicht ein Begriff.

Dabei handelt es sich um ein Satz an Techniken, um die eigene Webseite in den Suchergebnisseiten weit oben zu platzieren.

Lesen Sie jetzt unseren kostenlosen Ratgeber „SEO für Immobilienmakler: So werden Sie online gefunden

Google hat dabei ein Interesse, möglichst relevante und vertrauenswürdige Webseiten zu präsentieren.

Ebendarum zieht der Google-Algorithmus verschiedene „Signale“ zur Berechnung der Platzierung heran. Gerade wenn es um das Ranking von lokalen Geschäften geht, werden Online-Bewertungen als essenziell gewertet.

Weiterhin spielt auch das Engagement eine Rolle.

Werden Bewertungen in sozialen Medien geteilt, führt dies nicht bloß zu qualifizierten Besuchern auf der Webseite Ihres Maklerbüros. Google weiß auch, wie stark Nutzer mit der Seite interagieren und belohnt ein solches Engagement mit einer besseren Platzierung.

Gerade im Bereich der Immobilienvermittlung schalten zudem viele Makler bezahlte Anzeigen (z. B. Google Ads). Dadurch verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Eigentümer auf Ihre Webseite klickt. Eine Platzierung auf den ersten drei Plätzen wird dadurch unabdingbar!

infographic sistrix

5. Kundenfreundlichkeit demonstrieren

Eigentümer sind daran interessiert, einen hilfreichen Partner an ihrer Seite zu wissen. Und Maklerbewertungen eröffnen Ihnen die Chance, Serviceorientierung zu demonstrieren.

Bewertung Makler Google My Business

Wie? Indem Sie jede Bewertung kommentieren, Fragen beantworten und sich stets kritikfähig zeigen. Dies schafft eine große Menge an Vertrauen.

negatives feedback gute reaktion

Wie können Makler effizient Bewertungen sammeln?

So manche Bewertung trudelt nach einiger Zeit von allein auf den Bewertungsplattformen ein. Darauf verlassen sollten Sie sich jedoch nicht, denn Ihre Konkurrenz sammelt bereits aktiv Maklerbewertungen.

Zeit also, das Thema selbst anzugehen. Glücklicherweise muss niemand das Rad neu erfinden. Die folgenden Strategien sind vielfach erprobt und sehr effektiv.

1. Persönlich nach Bewertungen fragen

Im Prinzip sind die meisten Eigentümer dazu bereit, positives Feedback auf einer Bewertungsplattform zu hinterlassen. Oft bedarf es aber einer persönlichen Bitte, um den Kunden tatsächlich dazu zu bewegen.

Vergessen Sie nicht, dass Klienten von sich aus wenig Motivation besitzen, einen Text zu verfassen. Direkt nach der Vermittlung eines Objekts sollten Sie nach einer positiven Bewertung fragen. Dazu eignet sich etwa eine Formulierung wie:

„Es freut uns, dass wir für Sie einen guten Preis erzielen konnten. Eine positive Bewertung hilft anderen Menschen, unsere Leistungen zu entdecken!“

Am besten überreichen Sie dem Kunden eine kleine Karte mit einer Anleitung, wie der Erfahrungsbericht verfasst werden kann.

2. Bewertung via E-Mail anfragen

Natürlich ist es auch möglich, direkt per E-Mail um eine Bewertung zu bitten. Viele Online-Shops verfahren bereits nach demselben Prinzip und verschicken eine entsprechende E-Mail einige Tage nach dem Verkaufsabschluss.

Der Vorteil: Sie können am Text so lange feilen, bis Sie die wirkungsvollsten Worte gefunden haben. Besonders effektiv ist es, die Nachricht zu personalisieren und auf das gemeinsam abgeschlossene Projekt zu verweisen.

Fragen Sie ruhig nach einem ehrlichen Feedback. Der Kunde sollte stets das Gefühl haben, die Kontrolle zu behalten und sollte sich nicht zu einer positiven Maklerbewertung gedrängt fühlen.

3. Automatisiert nach Feedback fragen

Wie bereits angedeutet, lassen sich Nachrichten auch automatisiert verschicken. Gerade wenn Sie via E-Mail nach einer Bewertung fragen, sollten Sie es nicht bei einer Nachricht belassen.

Es ist davon auszugehen, dass nur 20 % der E-Mails von Immobilienmaklern überhaupt geöffnet werden. Verwenden Sie daher ein Marketingtool, welches ermöglicht, E-Mail-Sequenzen zu verschicken.

Alle paar Tage sollte der Kunde eine Möglichkeit erhalten, die von Ihnen ersehnte Bewertung abzugeben. Experimentieren Sie dabei ruhig mit unterschiedlichen Überschriften, um die Klickrate zu erhöhen.

Denken Sie daran: Nicht jeder Kunde wird von jeder Überschrift angesprochen! Durch Variationen und Erinnerungen lässt sich die Rate der Bewertungen schnell erhöhen!

4. Bewertungsanfragen per Post

Es kann sich lohnen, per Post nach Bewertungen zu fragen.

Gerade ältere Kunden, die sich nicht viel im Internet bewegen, können dadurch erreicht werden.

Nicht jede Maklerbewertung muss vom Kunden auf einer Bewertungsplattform veröffentlicht werden, um diese in spätere Werbemaßnahmen einzubinden.

Wie können Maklerbewertungen im Marketing eingesetzt werden?

Wer gute Arbeit leistet, braucht sich nicht zu verstecken.

Positive Maklerbewertungen lassen sich nämlich ausgezeichnet in verschiedene Marketing-Materialien einbinden – hier ein paar Ideen zur Inspiration!

Die Konvertierungsrate der Webseite erhöhen

Jeder Besucher, der Ihre Webseite betritt, verlässt diese irgendwann wieder. Manche Besucher verwandeln sich jedoch in Kunden.

Interessenten lassen sich dann in Kunden verwandeln, wenn diese von Ihnen als Makler überzeugt sind. Strategisch eingebettete Maklerbewertungen schaffen Vertrauen und können das Zünglein an der Waage sein.

Einige Bewertungsplattformen erlauben das Einbinden eines Widgets, welches dem Besucher auf den ersten Blick etwas über Ihre Reputation verrät.

Es ist aber auch möglich, einzelne, besonders aussagekräftige Zitate auf der Startseite einzubinden. Eine Auswahl (auch längerer!) Bewertungen können Sie auf einer eigens geschaffenen Unterseite präsentieren.

Unterstuetzung Bergsteiger Support Blogimage

Da Sie dabei als Kurator fungieren, können Sie sich von der besten Seite präsentieren.

Bewertungen in Werbekampagnen

Maklerbewertungen lassen sich besonders gut in Werbekampagnen unterbringen, um dessen Effektivität zu steigern. Dabei ist es egal, ob es sich um Offline- oder Online-Marketing handelt.

Besonders interessant sind zweifelsohne Kampagnen in den sozialen Medien. Einzelne Bewertungen können in eigens gefertigten Infografiken Platz finden.

Das Ziel: Auf unterhaltsame Art und Weise informieren und für das eigene Angebot werben.

So können dedizierte Instagram- oder Facebook-Kampagnen Besucher auf ein Opt-in Formular leiten, welches Name, E-Mail und Telefonnummer des Interessenten abgreift.

Spezielle Tools ermöglichen es Ihnen dabei, eine ganze Reihe solcher „Anzeigen“ in einem gesetzten Intervall zu posten. So werden Kundenbewertungen Teil eines automatisierten Marketing-Apparats, der Ihnen Interessenten liefert.

Auch in klassischen E-Mail-Kampagnen sollten Sie positive Bewertungen großzügig zitieren. Dabei ist es zu empfehlen, einen inhaltlichen Bezug zum Thema der Werbemail herzustellen.

An einem Beispiel:

Sie besprechen im Rahmen einer Newsletter-Serie die Bedeutung der schnellen Vermittlung von Häusern. Die eingefügten Bewertungszitate beziehen sich in diesem Fall darauf, dass Sie besonders zügig arbeiten, schnell Abschlüsse herbeiführen usw.

Fazit: Deswegen sind Bewertungen auch für Immobilienmakler wichtig

Maklerbewertungen sind aus verschiedenen Gründen essenziell.

Zum einen kann ehrliches Feedback Ihnen helfen, Schwachstellen zu erkennen und auszumerzen. Viel wichtiger ist jedoch der Marketing-Aspekt.

Immer mehr Eigentümer verlassen sich auf Bewertungen anderer, wenn es darum geht, einen Immobilienmakler auszuwählen. Wer schlau ist, wirbt daher gezielt um Bewertungen – sei es persönlich, per E-Mail oder via Social Media.

Viel hilft viel, denn je positiver Ihre Reputation, desto höher auch oft das Ranking in den Suchergebnisseiten von Google.

bewertungen bei google gefunden

So können Sie sich effektiv von der Konkurrenz absetzen und gleichzeitig neue Interessenten generieren.

Positives Feedback lässt sich darüber hinaus auch in Marketing-Kampagnen verwenden.

Ob dieses in Werbegrafiken für Instagram und Co. oder im Newsletter eingebunden werden, bleibt dabei Ihnen überlassen.

Daniel Heller
Daniel Heller
Daniel ist seit Jahren in der SEO und Content-Welt zu Hause. Nachdem er in verschiedenen Branchen Erfolge erzielen konnte, unterstützt er jetzt Makler dabei, die eigene Webseite zum Kundenmagneten zu machen.

Sie wollen erfahren, wie Sie sich von anderen Maklern abheben und neue Interessenten gewinnen können?

Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um sofortigen Zugang zu unserer exklusiven Wissensdatenbank zu bekommen und regelmäßig neue Marketing-Tipps für Immobilienmakler in Ihrem Postfach zu lesen.

Ihre Daten sind sicher. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Zum blog
Die bessere Art, intelligent und professionell Immobilien zu akquirieren

Die intelligente Makler-Software, die Immobilienmakler mit Technologie unterstützt

© Alle Rechte vorbehalten. onpreo 2022