Wie Immobilienmakler E-Mail-Marketing zur Akquise nutzen können

Artikel von Katja Brenner
27.04.2022
..

Als Immobilienmakler bilden Ihre beruflichen Fähigkeiten das Fundament Ihres Erfolges. Ihre Erfahrungen als Immobilienmakler sind die Mauern und Ihre Persönlichkeit das Dach.

Mit dieser Zusammensetzung entsteht im Gesamten ein stabiles, sicheres Haus.

Was ist jedoch das Problem an diesem Haus? Richtig, Türen und Fenster fehlen! Hierzu benötigt es Marketing.

Marketing stellt die Tür und die Fenster dar – durch Marketing gelingt es Ihnen, dass Menschen von Ihrer Fachexpertise erfahren – sie können durch die Fenster sehen, was Sie Ihren Kunden anbieten können.

Im besten Fall treten die Menschen dann durch die Tür des Hauses und werden somit zu Ihren Kunden.

Sie sind Makler?
Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um sofortigen Zugang zu unserer exklusiven Wissensdatenbank zu erhalten und regelmäßig neue Marketing-Tipps für Immobilienmakler in Ihr Postfach zu bekommen.
Ihre Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

Ohne Marketing ist es den Menschen nicht möglich, von Ihren Leistungen zu erfahren und zu Ihren Kunden zu werden – Marketing ist also essenziell für Ihren beruflichen Erfolg.

Als Immobilienmakler ist Ihnen bewusst, dass Sie stets auf dem Laufenden bleiben müssen, um potentielle Trends rechtzeitig zu erkennen.

Das eigene Netzwerk beständig auszuweiten, ist ebenfalls eine wichtige Säule, auf der Sie Ihren Erfolg als Immobilienmakler ausbauen können. Digitales Marketing ist für die Ausweitung Ihres Netzwerkes unverzichtbar. Möglicherweise haben Sie schon öfter gehört, dass Social-Media-Kanäle immer mehr an Bedeutung gewinnen.

E-Mail-Marketing als Immobilienmakler – Das müssen Sie wissen | Artikelbild

Doch sollten Sie klassisches E-Mail-Marketing dabei nicht vernachlässigen. Mailings haben einige Vorteile gegenüber anderen digitalen Marketingformen, die nicht zu unterschätzen sind.

Social-Media-Kanäle sind mit Sicherheit ganz nett, jedoch erhöhen diese zunächst nur ihre Sichtbarkeit im Internet.

Durch E-Mails ist es Ihnen als Immobilienmakler jedoch explizit möglich, in den direkten Kontakt mit potentiellen Kunden zu treten und Ihr Online-Publikum direkt mit einzubeziehen.

Wieso ist E-Mail-Marketing ein guter Akquisekanal für Immobilienmakler?

Die E-Mail zählt im Bereich des digitalen Marketings zu den älteren Wegen der Akquisition.

Möglicherweise haben Sie schon einmal gehört, wie jemand behauptet hat, dass die E-Mail als Mittel der Akquisition ausstirbt.

Dieser Eindruck mag einigen Menschen als korrekt vorkommen, da ständig neue Plattformen und Social-Media-Kanäle aufkommen, die aufgrund ihrer Neuheit sehr viele mediale Aufmerksamkeit bekommen.

Jedoch ist es ein Irrtum, dass E-Mail-Marketing ausgedient hat.

Im Jahr 2018 wurden über 848 Milliarden E-Mails in Deutschland verschickt – das sind rund 77 Milliarden E-Mails mehr als ein Jahr zuvor. 

Anzahl der Unternehmen in Deutschland, die E-Mail-Marketing nutzen bis 2019 | Statista

via Statista

Die Entwicklung, dass E-Mails weiterhin genutzt werden und die Zahl der versendeten Mails sogar steigt, liegt daran, dass sich die Möglichkeiten, E-Mail-Marketing zu nutzen, in den letzten Jahren stark weiterentwickelt hat: Mit der Akquisitions-Strategie E-Mail steht nicht mehr das reine Verkaufen im Vordergrund.

Viel mehr geht es darum, eine personalisierte Ansprache an Interessenten und Kunden zu schaffen, welche dieser Zielgruppe einen Mehrwert bietet.

Neue Technologien bieten zudem ständig neue Möglichkeiten.

Sie merken, dass das Potential des Marketings per E-Mail ist noch lange nicht an seine Grenzen gestoßen.

E-Mails schaffen Vertrauen

Als Immobilienmakler stehen Sie mit anderen Maklern bei der Eigentümer-Akquise im ständigen Wettbewerb.

Durch E-Mails, die Interessenten einen Mehrwert bieten und von Ihrer Expertise überzeugen, steigen Ihre Chancen, dass Menschen Ihre Inhalte wahrnehmen und an Sie denken, wenn sie sich vornehmen, ein Haus zu kaufen oder zu verkaufen.

Als Immobilienmakler wissen Sie, dass das Verkaufen oder Kaufen eines Eigenheims eine große Entscheidung für Ihre Kunden bedeutet.

Nicht selten denken Menschen Monate oder sogar Jahre darüber nach, ob sie diesen großen Schritt wagen und einen Immobilienmakler kontaktieren.

Durch E-Mail-Marketing sprechen Sie genau diese Menschen an.

Und mit hoher Wahrscheinlichkeit werden sie auf Sie als Experte zurückkommen, wenn sie durch geschicktes E-Mail-Marketing bereits Vertrauen in Sie gefasst haben.

Durch die Investition in E-Mail-Marketing nutzen Sie also aktiv die Gelegenheit und warten nicht bloß darauf, bis ein potentieller Kunde Sie zufällig von selbst entdeckt, sondern treten aktiv in den Kontakt mit potentiellen Kunden ein und verschaffen sich gegenüber der Konkurrenz einen gewaltigen Vorsprung.

Ein weiterer Vorteil an dem Versenden von E-Mails liegt in der Psychologie. E-Mails erschaffen beim Empfänger das Gefühl einer Bindung zum Sender. 

Umfrage zu den Gründen für das Abonnieren von E-Mail-Newslettern | Statista

via Statista

Um diesen Effekt zu verstärken, sollten Sie unbedingt personalisierte E-Mails versenden. Auf diese Art bekommt der Empfänger das Gefühl, als würde er eine private Nachricht lesen.

E-Mails sind kosteneffizient

Die Akquisition über E-Mails hat weitere Vorteile gegenüber anderen Instrumenten aus dem Marketing. E-Mails erzeugen extrem geringe Produktionskosten.

Dennoch sind sie sehr zeitsparend, sodass Sie als Makler flexibel agieren können, ohne Druck- oder Zustellungswege bedenken zu müssen.

Zudem sind professionelle Tools für das E-Mail-Marketing dafür ausgelegt, umfassende Informationen für Sie zu bündeln und Ihnen Fakten über den Erfolg Ihres E-Mail-Marketings zu liefern.

Anhand von Kennzahlen erkennen Sie, wie häufig die Links in Ihren Mails angeklickt wurden und ob Kunden Sie zum Beispiel aufgrund Ihres Newsletters kontaktiert haben.

Somit liefert das Marketing per E-Mail Ihnen eine fundierte Grundlage, da Sie an den Kennzahlen direkt ablesen können, welche Inhalte für potentielle Kunden besonders interessant sind.

Außerdem ermöglichen Sie dem Empfänger direkt, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Dies wäre exemplarisch durch eine Abstimmung oder ein Kontakt-Formular möglich.

Wie Makler E-Mail-Marketing nutzen können

Um mit dem Marketing per E-Mail zu beginnen, eignet sich das Format Newsletter.

Der Newsletter stellt die einfachste Form der Akquisition per E-Mail dar und kann der Schlüssel für qualifizierte Leads sein.

Newsletter werden in einer festgelegten Häufigkeit versendet, z.B. einmal pro Woche.

Im Newsletter können Sie über Ihre neuesten Angebote, Veranstaltungen und neue Immobilientrends informieren.

Zudem besteht die Möglichkeit, dass Sie auf neue Blogbeiträge von Ihnen aufmerksam machen.

Ein Vorteil, den der Newsletter per E-Mail mit sich bringt, ist, dass potentielle Interessenten immer wieder an Sie erinnert werden. Des Weiteren stellen Sie durch einen E-Mail-Newsletter Experteninhalte bereit und wirken somit auf die Empfänger fachkundig und zuverlässig.

Möchten Sie Ihr E-Mail-Marketing aufpolieren und noch effektiver gestalten, ist es ratsam, Ihre Zielgruppe zu segmentieren.

Sie teilen die Empfänger Ihrer Marketing-Mails in Segmente ein und versorgen die einzelnen Segmente mit passenden Inhalten.

Um die Effektivität der Segmentierung zu veranschaulichen, dient dieses Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie haben unter Ihren potentiellen Kunden Familien, aber auch alleinstehende Menschen, die E-Mails von Ihnen erhalten möchten.

Eine Familie möchte in naher Zukunft ein Haus kaufen. Eine alleinstehende Geschäftsfrau hat sich für Ihren Newsletter eingetragen, weil sie plant, eine Eigentumswohnung zu verkaufen, da sie beruflich bedingt umziehen möchte.

Die Familie und die Frau haben erkennbar unterschiedliche Bedürfnisse: Wenn Sie dies in Ihrem E-Mail-Marketing durch Segmentierung berücksichtigen und die Inhalte, die Sie per Mail versenden, an die Kunden anpassen, wird Ihre Akquiseprozess noch besser funktionieren.

Möglicherweise denken Sie, dass Sie eine organische Reichweite über Google haben und diese schon ausreichen wird, um neue Kunden zu gewinnen.

Doch was ist, wenn Google Änderungen beim Algorithmus vornimmt und Ihre Seite dadurch im Ranking sinkt? Beinah täglich tauchen Erneuerungen auf, die den Algorithmus verändern.

Umfrage zu den wichtigsten KPIs im E-Mail-Marketing in Unternehmen 2021 | Statista

via Statista

Mit einem Investment in E-Mail-Marketing werden Sie unabhängiger und haben die Möglichkeit, jederzeit Kontakt zu Ihrer Zielgruppe aufzunehmen – unabhängig von Algorithmen, die Sie nicht kontrollieren.

Durch E-Mail-Marketing nehmen Sie die Zügel selbst in die Hand und agieren frei, statt bloß auf Umstände zu reagieren.

Weiterhin können Sie Ihr E-Mail-Marketing dazu nutzen, potentielle Klienten aufzuklären.

Hauskäufer verbringen im Durchschnitt 3 Wochen mit der Suche nach einem neuen Zuhause in Eigenregie, bevor sie einen Immobilienmakler kontaktieren.

Durch E-Mails, in denen Sie den Interessenten über den Prozess des Hauskaufes informieren, positionieren Sie sich als Experte, der zudem vertrauenswürdig wirkt.

Gelingt Ihnen dies, wird sich der Interessent dafür entscheiden, Sie als Immobilienmakler zu beauftragen.

Schließlich wirken Sie durch Ihre E-Mails kompetent und vertrauenswürdig und es ist für den Kunden schon eine Art der Bindung entstanden.

Wieso sollte er sich dann die Mühe machen, einen Immobilienmakler zu suchen? Stattdessen kommt er auf Sie zurück und wird vom Interessenten zu Ihrem Kunden.

Wenn Sie E-Mail-Marketing geschickt durchführen, agieren Sie aktiv und treten in den Kontakt mit potentiellen Kunden. Gleichzeitig ermöglichen Sie den Interessenten, Sie zu kontaktieren.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, um sich im Wettbewerb um Kunden gegenüber anderen Immobilienmaklern einen Vorteil zu verschaffen.

Gut durchgeführtes E-Mail-Marketing kann Ihnen dabei helfen, Ihre Vernetzung anzukurbeln.

Wichtig ist, dass Ihre E-Mails Mehrwert bieten und Empfänger nicht das Gefühl haben, dass Ihnen „etwas angedreht“ werden soll.

Fazit: E-Mails sind ein bewährtes Mittel zur Akquisition

Als Immobilienmakler stehen Sie stets im Wettbewerb um Kunden. Durch geschicktes Marketing per E-Mail gelingt es Ihnen, beim potentiellen Kunden ein Stein im Brett zu haben.

Segmentierung wertet Ihr Marketing per E-Mail auf, sodass sich der Kunde gesehen und verstanden fühlt.

Wichtig ist, dass Ihre E-Mails Mehrwert bieten, um die Empfänger der E-Mails wirklich zu erreichen und sie erkennen, dass Sie ein fachkundiger Experte sind, der weiß, wovon er spricht.

Durch E-Mails gelingt es Ihnen, aktiv auf potentielle Kunden zuzugehen, statt darauf zu warten, von den Interessenten gefunden zu werden. Durch neue Technologien entwickelt sich das Potential der E-Mails zudem stetig weiter.

Diese Chance sollten Sie definitiv für sich nutzen. Aufgrund dessen lohnt sich der vergleichsweise geringe Aufwand für das E-Mail-Marketing.

Weitere Vorteile wie die Möglichkeit flexibel agieren zu können und einen extrem geringen Kostenaufwand machen E-Mails zu wahren Alleskönnern des Marketings.

Katja Brenner
Katja Brenner
Als ausgebildete Maklerin und leidenschaftliche Texterin schreibt Katja für onpreo über Immobilien und Marketing.

Sie wollen erfahren, wie Sie sich von anderen Maklern abheben und neue Interessenten gewinnen können?

Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um sofortigen Zugang zu unserer exklusiven Wissensdatenbank zu bekommen und regelmäßig neue Marketing-Tipps für Immobilienmakler in Ihrem Postfach zu lesen.

Ihre Daten sind sicher. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Zum blog
Die bessere Art, intelligent und professionell Immobilien zu akquirieren

Die intelligente Makler-Software, die Immobilienmakler mit Technologie unterstützt

© Alle Rechte vorbehalten. onpreo 2022