5 Marketing-Trends, die Immobilienmakler kennen müssen

Artikel von Daniel Heller
21.02.2022
..

Wer auch in Zukunft neue Interessenten als Makler gewinnen will, muss am Puls der Zeit bleiben – vor allem, wenn es um das Thema Marketing geht.

Die Welt hat sich in den letzten zwei Jahren in vielen Bereichen drastisch geändert. Lockdowns, Home Office-Regelungen und andere Einschränkungen durch die Corona-Politik haben auch in der Immobilienwelt für Neuerungen und veränderte Ansprüche gesorgt.

Lachender Business Mann Makler am Schreibtisch Blogimage

Deswegen verraten wir Ihnen in diesem kurzen Ratgeber, was die Marketing-Trends für Immobilienmakler sind und wie Sie darauf am besten reagieren.

Insbesondere Trend Nr. 4 hat bereits bei vielen Immobilienmaklern für eine gesteigerte Abschlussrate gesorgt und gleichzeitig den Arbeitsaufwand drastisch verringert.

Viel Spaß beim Lesen!

Trend Nr. 1: Social Media

Zugegeben, bei Social-Media-Marketing handelt es sich um nichts Neues. Fest steht jedoch, dass digitales Immobilienmarketing in diesem und den kommenden Jahren zur Norm für Makler werden.

Selbst diejenigen, die digitale Plattformen bisher nur wenig oder gar nicht haben, werden sich auf kurz oder lang gezwungen sehen, auf digitale Marketing- und Lead-Generierung-Maßnahmen zurückzugreifen.

Die E-Commerce-Branche konnte in der letzten Zeit einen massiven Boom verzeichnen. Da viele Menschen aufgrund der Pandemie von zu Hause aus arbeiten und seltener ihr trautes Heim verlassen, wurde eben online bestellt.

Und Inspiration fürs Online-Shopping kommt immer häufiger von Social Media – ein Trend, der auch in andere Branchen überschwappt, sogar in die Immobilienbranche.

Wer sowieso viel auf Social Media unterwegs ist, wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch zuerst dort einen Makler suchen, wenn es darum geht eine Immobilie zu kaufen oder zu verkaufen.

Denken Sie daran, dass Social Media, insbesondere Instagram, auf der Suche nach etwas „Neuem“ für viele Menschen zum ersten Anlaufpunkt geworden ist. Deswegen empfehlen wir jedem Immobilienmakler, sich eine solide Online-Präsenz aufzubauen.

Keine Sorge, sie müssen kein Influencer mit tausenden Abonnenten werden, um über Social Media neue Kunden zu akquirieren. Dennoch sollten Sie sich bei allen wichtigen Plattform ein Profil anlegen und es optimieren, sodass Interessenten Sie auch finden.

immobilienmakler berlin instagram

Ihr Social Media Profil sollte potentiellen Neukunden auf einen Blick zeigen, was Sie machen und wer Sie sind.

Posten Sie jetzt noch gelegentlich hochwertige Bilder und Videos, wo Sie neue Objekte präsentieren, sich selbst vorstellen oder auf häufige Fragen eingehen, sind Sie Ihrer Konkurrenz bereits meilenweit voraus.

Parallel können Sie durch bezahlte Werbeanzeigen auf Social Media auch direkt Ihre Zielgruppe ansprechen und so neue Leads gewinnen – ob Sie dabei direkt ein Objekt bewerben oder Ihre Dienstleistung, ist erst mal zweitrangig.

Trend Nr. 2: Virtuelle Besichtigungen

Die Besichtigungen von Wohnungen und Häusern ist während der Coronazeit deutlich erschwert worden. Kein Wunder, dass in virtuelle Besichtigungen dieser Zeit stark zugenommen haben.

Immerhin ermöglicht diese Lösungen potentiellen Interessenten ein Objekt von zu Hause aus zu besichtigen, ohne sich einem Infektionsrisiko auszusetzen. Und auch wenn nach und nach gelockert wird, bleiben virtuelle Besichtigungen eine hervorragende Alternative, um sich einen (ersten) Eindruck von einer Immobilie zu machen.

Trend Nr. 3: Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung

Der „Impact“ von Werbung in Zeitungen oder als Wurfsendung sinkt immer weiter, was dafür sorgt, dass sich Makler auf neue Akquisemethoden konzentrieren müssen, um zu überleben.

Und wer nicht über Social Media nach einem Immobilienmakler sucht, geht häufig den „klassischeren“ Weg: die Google-Suche.

Eine Grafik von Sistrix zeigt, wie wichtig es ist, in den Suchergebnissen gut positioniert zu sein.

infographic sistrix

Makler, ohne eine starke Webseite, die auch für die relevanten Suchbegriffe gefunden werden, werden es immer schwerer haben. Dies sollten Sie als Chance sehen, da nur bisher wenige Immobilienmakler stark auf SEO und Content-Marketing setzen.

Dabei ist Content-Marketing, gepaart mit Suchmaschinenoptimierung, ist eine relativ kosteneffiziente Methode der Lead-Generierung.

Überzeugende Inhalte für potentielle Kunden zu erstellen, die auf der eigenen Webseite, auf Social Media oder YouTube zu finden sind, kann der erste Schritt sein, um für dieses und die kommenden Jahre gewappnet zu sein.

Denken Sie daran: Diese hilfreichen Texte, Bilder und Videos vermitteln potentiellen Kunden wertvolle Informationen, bieten spannende Einblicke und helfen Ihnen als Makler dabei, Vertrauen und einen Expertenstatus aufzubauen.

Und ganz nebenbei steigern Sie mit diesen Inhalten auch noch die Chance, dass Sie von potentiellen Leads gefunden und kontaktiert werden.

Lesen Sie jetzt unseren SEO für Immobilienmakler-Ratgeber, um herauszufinden, wie Sie Ihre eigene Webseite so optimieren, dass sie bei Google ganz oben steht.

Trend Nr. 4: Automatisierung

Wenn Menschen über Automatisierung reden, tun sie oft so, als sei es eine futuristische Entwicklung, die die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, drastisch verändern wird.

Das stimmt zwar, aber das Thema Automatisierung sollte eher als etwas betrachtet werden, das bereits im Gange ist. In Wirklichkeit findet die Automatisierung auf globaler Ebene schon seit weit über einem Jahrhundert statt.

Automatisierung hilft uns, Dinge schneller und intelligenter zu erledigen. Sie hilft uns, effizienter zu arbeiten. Sie hilft uns, nachhaltiger zu arbeiten. Und sie hilft uns dabei, Geschäftsprozesse profitabler zu machen.

  • Anstatt jede E-Mail-Anfrage zu einem Objekt einzeln zu beantworten, können Sie eine automatisierte Antwort mit dem passenden Exposé und detaillierten Informationen senden.
  • Anstatt jeden Social Media Post manuell zu posten oder jeden Newsletter händisch zu versenden, können Sie das Ganze auch einmal einplanen und dann von einem Tool erledigen lassen.
  • Anstatt Leads selbst in Ihr CRM-System einzupflegen, können Sie den Prozess auch durch API-Schnittstellen automatisiert ablaufen lassen.

Das waren nur drei Beispiele, wie Automatisierung Immobilienmaklern dabei helfen kann, mehr Zeit für das Wesentliche zu haben – es gibt unzählige weitere Möglichkeiten.

Unser Tipp: Achten Sie darauf, welche Prozesse sich oft wiederholen und wenig „kreativen Input“ erfordern. Das sind meistens Dinge, die sich auf die eine oder andere Art automatisieren lassen.

Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie onpreo Ihnen dabei helfen kann, Ihre Prozesse zu optimieren und Ihre Abschlussrate zu steigern.

Trend Nr. 5: E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist einer der Grundpfeiler in der Marketing-Kommunikation geworden. Aber viele Makler nutzen diesen Kommunikationskanal noch nicht voll aus, wenn sie ihn überhaupt nutzen.

Dabei können regelmäßige E-Mails an (potentielle) Interessenten eine hervorragende Möglichkeit sein, um präsent zu bleiben und so für schnellere Abschlüsse sorgen.

Unser Tipp: Schalten Sie Werbeanzeigen, um noch mehr Menschen aus Ihrer Zielgruppe zu erreichen und sammeln Sie die E-Mail-Adressen potentieller Immobilienkäufer oder -Verkäufer auf Ihrer Webseite.

haus kaufen optin

Nun können Sie, sobald Sie ein neues Objekt akquiriert und Exposé erstellt haben, eine E-Mail an potentielle Interessenten verschicken. Im besten Fall erhalten Sie sofort qualifizierte Interessenbekundungen. 

Versenden Sie zusätzlich zu Informationen zu neuen Immobilien auch noch hilfreiche Tipps zum Thema „Immobilien kaufen und verkaufen“, steigt das Vertrauen in Sie als Makler massiv.

Genauso wie mit „Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung“ heben Sie sich von Ihrer Konkurrenz ab, indem Sie nicht nur als Makler auftreten, sondern als vertrauensvoller Immobilien-Experte.

Hinweis: Ein Investment in Ihren digitalen Auftritt sorgt nicht selten dafür, dass Sie von den Menschen in Ihrem virtuellem Einflussbereich an Familie, Freunde und andere Bekannte empfohlen werden.

Wichtigste Erkenntnisse

Als Immobilienprofi müssen Sie nicht nur Ihren Markt im Auge behalten, sondern ebenso die Entwicklung

Das Mantra „Das funktioniert, das haben wir schon immer so gemacht“ sollte in diesem Jahr abermals überdacht werden. Damit Ihr Unternehmen weiter floriert, müssen Sie sich den Bedürfnissen Ihrer Kundschaft anpassen.

Kurz: Online-Marketing ist für moderne Immobilienmakler der Schlüssel zum Erfolg.

Ganz gleich, ob Sie sich vorerst auf Social Media konzentrieren, Videos auf YouTube veröffentlichen, virtuelle Rundgänge anbieten oder Ihre optimierte Webseite mit hilfreichen Artikeln füllen, die Nutzung moderner Marketing-Methoden kann Ihr Immobiliengeschäft auf die nächste Stufe heben.

Es gibt viele Herausforderungen, mit denen sich Immobilienmakler konfrontiert sehen, darunter die starke Konkurrenz durch andere Unternehmen.

Solange Sie sich auf die Bedürfnisse potentieller Kunden interessieren und die 5 Marketing-Trends aus diesem Artikel auf dem Schirm haben, sind Sie auf dem richtigen Weg.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Daniel Heller
Daniel Heller
Daniel ist seit Jahren in der SEO und Content-Welt zu Hause. Nachdem er in verschiedenen Branchen Erfolge erzielen konnte, unterstützt er jetzt Makler dabei, die eigene Webseite zum Kundenmagneten zu machen.

Sie wollen erfahren, wie Sie sich von anderen Maklern abheben und neue Interessenten gewinnen können?

Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um sofortigen Zugang zu unserer exklusiven Wissensdatenbank zu bekommen und regelmäßig neue Marketing-Tipps für Immobilienmakler in Ihrem Postfach zu lesen.

Ihre Daten sind sicher. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Zum blog
Die bessere Art, intelligent und professionell Immobilien zu akquirieren

Die intelligente Makler-Software, die Immobilienmakler mit Technologie unterstützt

© Alle Rechte vorbehalten. onpreo 2022